Praxis für Musik-u. Psychotherapie (HeilprG), Musikschule, Online Schule für Musiktherapie-& Tools

Anwendungsgebiete:

Psychosomatik
Depressionen
Ängste/Phobien
Trauer
Formen der
Sprachlosigkeit
Behinderungen
Verhaltensauffälligkeiten
Kommunikations-
störungen
ADS/ADHS
Hochsensibilität
Tinnitus
Autismus

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Hier finden Sie verschiedene Angebote und Informationen rund um die Themen Musik und Therapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

In meiner Praxis biete ich Musiktherapie, Psychotherapie und Kinder/Jugendlichentherapie an.

In der Online Schule für Musiktherapie-& Tools finden Sie verschiedene Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, außerdem viele unterschiedliche Kurse, Stundenentwürfe, Ideen- und Tools für angehende Musiktherapeuten und alle, die in ihrem beruflichen Umfeld mehr Musik integrieren möchten.

In der Musikschule gebe ich Klavier und Keyboardunterricht.
Gerne unterstütze ich auch Musiker/innen die sich auf eine Aufnahmeprüfung, im Fach Klavier, vorbereiten.

Ich biete Vorträge für Frauentreffen, Seminare etc. zu verschiedenen Themen an.

Videosprechstunde und Online Musikunterricht

Es kann auch eine Videosprechstunde per Red Connect Online durchgeführt werden.
RED connect bietet eine komfortable und sichere Videoverbindung für das Therapeuten-Patienten-Gespräch – überall dort, wo es einen Internetzugang gibt. Durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aller Daten wird sichergestellt, dass das Therapeuten-Patienten-Gespräch vertraulich bleibt und Dritten keine Patientendaten offenbart werden.

Auch der Musikunterricht ist über dieses Programm möglich.

Vereinbaren Sie dazu gerne telefonisch oder per Mail einen Termin mit mir, ich sende Ihnen dann die Kontaktdaten zu.

Musiktherapie


Musiktherapie ist der gezielte Einsatz von Musik im Rahmen einer therapeutischen Beziehung zur Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit.

Die Anerkennung und die Erfolge der Musiktherapie haben dazu geführt, dass sie mittlerweile nicht nur anerkannt wird, sondern auch neben den anderen psychotherapeutischen Verfahren bestehen kann. Sie gilt als fundierte Therapiemethode zur Behandlung einer großen Zahl von psychischen, psychosomatischen und somatopsychischen Erkrankungen. Aber auch als Ergänzung anderer Therapiemethoden wird die Musiktherapie erfolgreich eingesetzt.

  • Musik besteht aus Rhythmus, Klang, Melodie, Harmonie, Geräuschen und der Stille dazwischen.
  • Diese Anteile stehen zueinander in Beziehung und berühren in ihrer Gesamtheit den Menschen.

Musik kann beleben, negative Emotionen lösen und das innere Gleichgewicht wiederherstellen.

Unsere Seele hat viele Saiten, Musik lässt sie alle erklingen

Musiktherapie ist für jedes Alter geeignet und erfordert keinerlei musikalische Vorkenntnisse.

Es gibt drei Hauptfelder für musiktherapeutische Aktivitäten:

  1. Musikalischer Ausdruck mit Instrumenten und/oder mit der Stimme
  2. Bewegung zur Musik
  3. Gemeinsames Hören von Musikstücken, die vom Therapeuten sorgfältig ausgewählt werden

Wie ein Schlüssel kann die Musik, scheinbar fest verriegelte Fenster und Türen öffnen

Hektik, Alltag und Stress verursachen nicht nur körperliche Probleme, auch die Seele leidet darunter.

Werden Gefühle nicht offen zur Sprache gebracht, entsteht ein Vakuum. Dieses kann die Ursache vieler somatoformer Erkrankungen sein.

Depressionen, Angstzustände oder Nervosität rühren oftmals daher, dass Verschüttetes und Unausgesprochenes nicht an die Oberfläche gelangt.

Die Musiktherapie behandelt nicht nur bestehende Probleme, sondern dient auch der Gesundheitsvorsorge. Entdecken Sie völlig neue Wege Ihre Seele sprechen zu lassen, Kreativität zu entwickeln und erleben Sie Musik als göttliche Sprache.

Musik ist die Sprache der Seele, wo die Worte fehlen

Musiktherapie für Kinder

Viele Eltern werden auf Musiktherapie dadurch aufmerksam, dass sie bei ihrem Kind ein großes Interesse an Musik entdecken. Oft bietet Musik einen Zugang zum Kind, der mit anderen Medien nicht so leicht gelingt. Musik spricht Kinder sehr an.

Sie lieben das Spielerische in der Musik. Sie lieben die Klänge und erforschen gerne die verschiedenen Qualitäten von Instrumenten und Klängen. Mit den Instrumenten kann ich mit ihrem Kind in Beziehung treten, ich kann es fördern, wo es Unterstützung braucht.

Musik wird zum Ausdruck seines seelischen Erlebens und hilft ihm Konflikte und Ängste zu lösen und Spannung abzubauen. Interaktionsspiele mit Rhythmus und Klang können Teilaspekte der kindlichen Entwicklung, wie Konzentration, Motorik, Ausdauer, Kommunikation, Aufmerksamkeit und Sprache fördern.

Inhalte sind:
Singen und Musizieren
Musik und Bewegung
Improvisation
Malen und Zeichnen
Szenisches Spiel
Sprech- und Sprachentwicklungsübungen

Musiktherapie für Jugendliche

Wenn Jugendliche in eine Krise kommen, stehen sie oft zwischen der Welt der Erwachsenen und der Kinder.

Sie suchen Orientierung und Ausdruck für ihre Gefühle. Musik kann eine Brücke zwischen den Gefühlen der Kindheit und dem Erwachsenwerden bauen. Im Rhythmus finden sich Regeln und Halt. Klang und Melodie geben Raum.

Mangelndes Selbstbewusstsein, Ängste, innere Konflikte, Unruhe können in der musiktherapeutischen Interaktion bearbeitet werden.

Musiktherapie für Erwachsene

Entdecken Sie völlig neue Wege Ihre Seele sprechen zu lassen.

Durch die Verbindung von Musik- und Gesprächstherapie findet sich ein Weg, um Konflikte, Ängste, Depressionen oder Beziehungsprobleme zu lösen.

Die vier Sprachen der Seele, Freude, Trauer, Angst und Wut können in der musikalischen Interaktion ausgedrückt und bearbeitet werden.

Dabei kann man die heilende Wirkung der Musik einfach auf sich wirken lassen, oder aktiv auf Instrumenten mitgestalten. Das innere Gleichgewicht kann sich wieder einstellen.

Musiktherapie für Senioren

Musiktherapie kann eine Hilfestellung für ältere Menschen im Umgang mit altersbedingten Einschränkungen, Verlusten, Erkrankungen, psychischen und sozialen Veränderungen sein. Sie kann Senioren auf eine Weise begegnen, die sie wieder Ganzheit und Kohärenz erleben lassen, auch wenn körperliche oder geistige Abbauprozesse die Identität bedrohen und die eigene Wahrnehmung der Welt und die der anderen zunehmend auseinander driften.

Mit der Musik, ihren Atmosphären und besonderen Begegnungsmöglichkeiten kann die Musiktherapie eine verbindende Funktion erfüllen, hineinführen in die Erlebniswelt des Patienten, Brücken bauen zwischen innen und außen, früher und heute und zwischen teilnehmenden Spielern. Sie kann kulturelle und emotionale Teilhabe am Leben stärken, fördern oder wiederherstellen, aber ebenso in eine Phase der Stille und Abschiedlichkeit begleiten.

TV-Sendung "Café am Morgen"

2012-04 TV-Sendung „Café am Morgen“ von Ebru-TV/Offenbach

als Gast: Dorothea Brzeski – Musiktherapeutin

Moderatorin Rena Reiner und Ihr Gäste sorgen für reichlich Gesprächstoff rund um Gesundheit, Lifestyle und Kultur. Genießen Sie Ihr Frühstück mit Cafe am Morgen.

Das und vieles mehr erfahren Sie bei „ Café am Morgen“:
Woher kommt die Macht der Musik? Welche Funktion übernimmt die Musik in der Musiktherapie? Was kann die Musik auf der körperlichen Ebene bewirken?